6 Jan

Workshop: Green Software Engineering

Die Fachschaft Informatik veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Umwelt-Campus Birkenfeld am 15. Januar von 9:30-11:30 einen Workshop zum Thema Green Software Engineering, natürlich digital. Da die Teilnehmer*innenzahl beschränkt ist, wird um Anmeldung bis zum 10. Januar unter folgendem Link gebeten:

https://forms.gle/wuDsYCfCuKeRSJTu5

Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Es wird einen ca. halbstündigen Einführungsvortrag geben, bei dem Prof. Naumann vom Umwelt-Campus die Frage nach dem ökologischen Fußabdruck von Informationstechnik erläutert. Dies ist keineswegs trivial, da die Digitalisierung und die dazu notwendigen Bestandteile wie Endgeräte, Netze, Rechenzentren/Cloud und auch Software einerseits als Mitverursacher von Umweltverschmutzung und Klimawandel angesehen werden, andererseits auch als Teil der Lösung dieser komplexen Probleme gehandelt werden. Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) verursacht über die gesamte Bandbreite über 2 % der Treibhausgasemissionen und liegt damit in der Größenordnung des internationalen Luftverkehrs oder auch der CO2-Emissionen von Deutschland. Umgekehrt werden der Digitalisierung erhebliche Chancen zugeordnet, wenn es um die Einsparungen und Optimierungen geht: Hier gibt es Ansätze, dass der Verbrauch durch IKT überkompensiert werden kann, sofern in den Bereichen Landwirtschaft, Mobilität, Gebäudeautomation oder auch Produktion Optimierungs- und Effizienzpotentiale ausgeschöpft werden. 

Darauf haben auch gerade wir als Programmierer*innen einen großen Einfluss, wenn wir Software gestalten. Darum wird es im praktischen Teil des Workshops gehen, in dem durch die Messumgebung zur Erfassung der Energie- und Ressourcenverbräuche von IT und Software geführt wird, der Aufbau und die Durchführung verschiedener Versuche erläutert wird. Anschließend werden die Testergebnisse von Beispielmessungen interpretiert, und die Teilnehmenden können auch Ideen für eigene zukünftige Projekte entwerfen und diskutieren.

In dem Workshop wird der ökologische IKT-Fußabdruck zusammenhängend dargestellt, sowie anhand der Zertifizierungen „Blauer Engel für Software“ und „Blauer Engel für Rechenzentren“ Kriterien für eine nachhaltigere IKT vorgestellt. (Der “Blaue Engel” ist ein deutsches Siegel für besonders umweltschonende Produkte.)

Bei Fragen könnt ihr euch gerne an uns wenden: contact@cs.fs.uni-saarland.de